Wandkalender: Nachtfalter 2017

Ein Gemeinschaftsprojekt der Entomologischen Arbeitsgemeinschaft im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e.V. und des Colouria-Verlags von Sigrid Dauth

ISBN: 978-3-9817667-1-4
Größe: DIN A3 42,0 cm x 29,7 cm
Seiten: Titelblatt, 12 Monatsblätter, Rückkarton, Rückblatt, Spiralbindung mit Aufhänger
Format: Querformat
Erschienen am: 25.08.2016
Sprache: Deutsch
Fotografen: Siehe unten
Design: Sigrid Dauth
Erschienen bei: Colouria Verlag
Verpackung: Transparenzfolie
Druck: in Deutschland
Verfügbarkeit: Auf Lager

Kalender Kaufen

Versand innerhalb Deutschlands, nach Österreich und in die Schweiz.

Einzelpreis: € 19,90 inkl. MwSt.
zuzüglich € 7,00 Versandkosten.

Bestellung und Zahlung mit Paypal oder Kreditkarte:

Bestellung per E-Mail und Vorauszahlung mit Überweisung:

Lieferungen in andere Länder und Sonderbestellungen

Für Bestellungen aus anderen Ländern (ausserhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz) und für Sonderbestellungen erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot. Für Lieferungen ausserhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz und bei Lieferungen von größeren Stückzahlen richten sich die Versandkosten nach dem für Sie persönlich erstellten Angebot.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Kalender

Nachtfalter oder tagaktive Nachtfalter sind nicht so bekannt wie die Tagfalter. Einige Arten besitzen eine gute Tarnung sodass eine Unterscheidung von der Umwelt kaum oder nur schwer möglich ist. Andere wiederum können sich in ihrer Farbpracht und Mustervielfalt mit den bunten Tagfaltern sehr wohl messen lassen.

Der Wandkalender „Nachtfalter 2017“ im Querformat, der als gemeinschaftliches Projekt der Entomologischen Arbeitsgemeinschaft im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e. V. mit dem Colouria Verlag realisiert wurde, stellt einige dieser Falter vor. Zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft, Schmetterlingsexperten, Schmetterlingswissenschaftler und Schmetterlingskundler, präsentieren in ihren Fotografien so manches besondere Exemplar der verschiedensten Nachtfalter-Arten.
Zu sehen sind auf der Titelseite und auf den zwölf Monatsblättern z. B. ein gut getarntes flügelloses Weibchen des Frühen Schlehenbusch-Winterspanners (Theria primaria), ein weibliches Exemplar des erst vor knapp eineinhalb Jahren in Deutschland entdeckten Purpurweiden-Jungfernkinds (Boudinotiana touranginii), eine Nagelfleck-Paarung (Aglia tau), ein tagaktives Flockenblumen-Grünwidderchen (Jordanita globulariae) und ein auffällig gezeichneter Weißer Zahnspinner (Leucodonta bicolaria), um nur einige der abgebildeten Falter zu nennen.
Die Idee und die Gestaltung des Kalenders mit Titelseite, 12 Monatsblättern und Rückseite stammen von Sigrid Dauth. Die wissenschaftliche Beratung hinsichtlich entomologischer Aspekte hat Dr. Robert Trusch, Kurator in der Abteilung Entomologie am Naturkundemuseum Karlsruhe, übernommen.

Die Fotografen

Jutta Bastian
Ecke Demandt
Michael Falkenberg
Martin Feucht
Michael Ochse
Rolf Prosi
Sybille Przybilla
Ingolf Rödel
Jochen Schwarz
Jürgen Thiele
Robert Trusch
Heiner Ziegler

Herzlichen Dank

"Ich freue mich sehr darüber, dass das Kalenderprojekt "Nachtfalter 2017" gemeinsam mit den Schmetterlingsexperten der Entomologischen Arbeitsgemeinschaft umgesetzt werden konnte und danke allen Beteiligten ganz herzlich für ihre Unterstützung und ihr Engagement." (Zitat: Sigrid Dauth)

Entomologische Arbeitsgemeinschaft im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e.V.

Die Entomologische Arbeitsgemeinschaft wurde am 24. Mai 1967 von Günter Ebert im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e. V. gegründet. Mehr als 100 Entomologen aus Baden-Württemberg der AG erfassen und erforschen die Insektenfauna der Region, im Besonderen die Schmetterlinge. Nur durch langjähriges Engagement der Mitarbeiter, zum Teil ehrenamtlich, war es möglich, das Grundlagenwerk „Die Schmetterlinge Baden-Württembergs“ herauszubringen, das seine heutige Fortsetzung in der Arbeit für die Landesdatenbank Schmetterlinge erfährt. Die Arbeitsgemeinschaft organisiert verschiedene Arbeitssitzungen und ein jährliches Vortragsprogramm mit entomologischen Themen und entomologischen Reiseberichten. (Quelle: Website der Entomologischen Arbeitsgemeinschaft)
Kontakt: Dr. Robert Trusch

Der Naturwissenschaftliche Verein Karlsruhe e.V. wurde 1840 von Alexander Braun, dem damaligen Direktor des „Naturalienkabinetts“ ins Leben gerufen. Der Verein zählt somit zu den ältesten seiner Art in Deutschland und ist bis heute eng mit dem Naturkundemuseum Karlsruhe verbunden. Er fördert die Fachgebiete der Geowissenschaften, Botanik und Zoologie sowie alle Bereiche des Naturschutzes und pflegt die Fachgebiete in seinen Arbeitsgemeinschaften (AGs), durch Vortragsveranstaltungen, Exkursionen und Veröffentlichungen. (Quelle: Website des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe .e. V.).

Kontakt.

Lesen Sie mehr.